Eine Oase mitten in Kleinbasel

Elim, Basel

Der gemeinnützige Verein «Diakonische Stadtarbeit Elim» bietet randständigen, suchtkranken und obdachlosen Menschen ein Dach über dem Kopf.

In betreuten Wohnheimen, beratender Gassenarbeit sowie einem kleinen Café werden Frauen und Männer in unterschiedlichen Lebenssituationen konkret unterstützt. Die von Elim angebotenen Deutsch-Kurse sowie eine Ausländerberatung leisten ausserdem einen wichtigen Beitrag für die Integration von Migrantinnen und Migranten und sind aus der Stadtarbeit nicht mehr wegzudenken.

2007 stand die Zukunft von Elim jedoch auf der Kippe: Die Liegenschaften, in welchen die Stadtarbeit bis dahin nur eingemietet war, sollten verkauft werden. Die ABS ermöglichte es Elim, die Häuser selber zu erwerben und trug somit massgeblich dazu bei, dass die wichtige Diakonische Stadtarbeit bis heute fortbesteht.

 

«Mit einer unkonventionellen Lösung für die Finanzierung unserer Liegenschaften sicherte die ABS 2007 die Zukunft des Elim.»

Urs Gerber, Geschäfts- und Hausleiter des Elim

Bereich

Kanton

Link

Zurück