Agenda

Alle Termine im Überblick

Finanz und Wirtschaft Forum: Nachhaltig investieren 2020 – Neue Werte schaffen

ESG überrollt die Finanzmärkte. Ohne Achtung der Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung geht immer weniger. Firmen legen Rechenschaft ab, Finanzinstitute offerieren Anlageinstrumente, und Investorinnen und Investoren richten ihr Portefeuille neu aus. Doch die ESG-Massnahmen der Unternehmen werden nicht standardisiert erfasst und sind schwierig zu messen. Für ESG-Faktoren bei Aktien und Anleihen gibt es keinen allgemeingültigen Massstab – die Taxonomie der EU etwa kategorisiert die Atomenergie nur schwammig.

Somit müssen alle Investorinnen und Investoren ihren eigenen Weg finden, und es gibt viele Routen. Anlegerinnen und Anleger können die schlimmsten Übeltäter – etwa Hersteller von Personenminen – aus ihrem Portefeuille verbannen und damit das Reputationsrisiko senken. Sie können als Aktionärin oder Aktionär im Dialog mit der Unternehmensführung und via Stimmrecht an der Generalversammlung das Verhalten der Gesellschaften beeinflussen. Oder sie können Projekte finanzieren, die sozial oder ökologisch nützlich sind.

Auch Skeptikerinnen und Skeptikern wird klar, dass die steigende Aufmerksamkeit – anders als bei früheren Anläufen – kein Modetrend ist, sondern sich etabliert: ESG wird nachhaltig. Doch kritische Stimmen monieren, heute sei am meisten Geld dort investiert, wo für die Nachhaltigkeit am wenigsten Wirkung erzielt werde.

Michael Diaz, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Anlegen der Alternativen Bank Schweiz, referiert an der Konferenz zum Thema «Die haben einen Vogel! Wie es die ABS schafft, erfolgreich ihre Werte zu leben».

Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.fuw-forum.ch/nachhaltiginvestieren

Datum & Zeit

29.09.2020 08:30 – 29.09.2020 17:00

Ort

Gottlieb Duttweiler Institut, Langhaldenstrasse 21, 8803 Rüschlikon

Veranstalter

Finanz und Wirtschaft Forum

Kontakt

Infoline: +41 44 248 58 18, E-Mail: info(at)fuw-forum.ch