Generalversammlung

Einmal jährlich, spätestens fünf Monate nach Abschluss des Geschäftsjahres

    • Ordentliche Generalversammlung 2020

      Wegen der Coronakrise hat die 29. Generalversammlung der Alternativen Bank Schweiz am 26. Mai 2020 ohne Anwesenheit des Aktionariats stattgefunden. Die rund 7'600 Aktionärinnen und Aktionäre konnten bis zum 18. Mai per E-Voting im Internet oder per Post ihre Stimme abgeben. 2'414 Personen haben sich auf einem dieser Wege an der Abstimmung beteiligt und:

      • genehmigten den Jahresbericht 2019 des Verwaltungsrates.
      • genehmigten den Bericht der unabhängigen Ethik-Kontrollstelle.
      • genehmigten die Jahresrechnung 2019 und nahmen den Revisionsbericht zur Kenntnis.
      • beschlossen, 1,5 Millionen Franken aus dem Bilanzgewinn den allgemeinen gesetzlichen Reserven zuzuweisen, 250'000 Franken dem Innovationsfonds zu spenden und 1,2 Millionen Franken auf die neue Rechnung vorzutragen.
      • beschlossen, aufgrund der Coronakrise für das Geschäftsjahr 2019 keine Dividende an die Aktionärinnen und Aktionäre auszuschütten.
      • entlasteten den Verwaltungsrat.
      • bestätigten Braida Dür, Christina aus der Au Heymann und Gerhard Andrey als Mitglieder des Verwaltungsrats.
      • wählten Christoph Birkholz, Valérie Clapasson und Véronique Gigon für eine Amtsdauer von drei Jahren neu in den Verwaltungsrat.
      • beschlossen, für das Jahr 2020 keine Ethik-Kontrollstelle zu wählen, damit der Verwaltungsrat die Aufgabe und Rolle der Ethik-Kontrollstelle überprüfen und gegebenenfalls neugestalten kann.
      • beschlossen, in Ergänzung zum ordentlichen Kapital von 137'145'700 Franken:

        1. ein genehmigtes Kapital von 34'286'100 Franken bestehend aus 2'661 Namenaktien Kategorie A à nominal 100 Franken und 34'020 Namenaktien Kategorie B à nominal 1’000 Franken zu schaffen.
        2. den Verwaltungsrat zu ermächtigen, die Kapitalerhöhung bis zum 26. Mai 2022 vorzunehmen.
        3. die Statuten mit einem neuen Artikel 3a gemäss Statuten in der Fassung vom 26. Mai 2020 zu ergänzen.

      • beschlossen, die 30. ordentliche Generalversammlung am 12. Juni 2021 und damit ausserhalb der statuarischen Frist von fünf Monaten durchzuführen.

      Die Zahlen der ABS zum Geschäftsjahr 2019 finden Sie im Geschäftsbericht unter www.abs.ch/berichte.

      Medienmitteilung zu den Ergebnissen der Generalversammlung 2020

       

       

    • Ordentliche Generalversammlung 2019

      Freitag, 10. Mai 2019, Kultur- und Kongresshaus KUK, Aarau

      Am 10. Mai 2019 hat im Kultur- und Kongresshaus KUK in Aarau die 28. Generalversammlung der Alternativen Bank Schweiz stattgefunden. Die rund 390 anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre

      • genehmigten den Jahresbericht 2018 des Verwaltungsrates.
      • genehmigten den Bericht der unabhängigen Ethik-Kontrollstelle.
      • genehmigten die Jahresrechnung 2018 und nahmen den Revisionsbericht zur Kenntnis.
      • beschlossen, 1,4 Millionen Franken aus dem Bilanzgewinn den allgemeinen gesetzlichen Reserven zuzuweisen, 100'000 Franken dem Innovationsfonds zu spenden und 1,2 Millionen Franken auf die neue Rechnung vorzutragen.
      • beschlossen für das Geschäftsjahr 2018, eine Dividende von 1 Prozent auf dem Nominalwert der ABS-Aktie auszuschütten.
      • entlasteten den Verwaltungsrat.bestätigten Anita Wymann, Albi Wuhrmann und Sven Lidén als Mitglieder des Verwaltungsrats.
      • wählten Anna-Valentina Cenariu als Vertreterin der ABS-Personalvereinigung für eine Amtsdauer von drei Jahren neu in den Verwaltungsrat.
      • verabschiedeten Nicole Bardet und André Günter, die nach sechs Jahren aus dem Verwaltungsrat zurücktraten.
      • wählten die Grant Thornton Bankrevision AG aus Zürich für weitere drei Jahre als Revisionsstelle der ABS.

      Die Zahlen der ABS zum Geschäftsjahr 2018 finden Sie in moneta 1/19 auf den "Seiten der ABS" sowie im Geschäftsbericht.

      Ordentliche Generalversammlung 2018

      Samstag, 28. April 2018, Alte Markthalle, Basel

      Am 28. April hat in der Markthalle in Basel die 27. Generalversammlung der Alternativen Bank Schweiz stattgefunden. Die rund 370 anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre

      • genehmigten den Jahresbericht des Verwaltungsrates.
      • nahmen den Bericht der unabhängigen Ethik-Kontrollstelle zur Kenntnis.
      • genehmigten die Jahresrechnung 2017 und den Revisionsbericht.
      • beschlossen, 1,6 Millionen Franken aus dem Bilanzgewinn den allgemeinen gesetzlichen Reserven zuzuweisen, 100'000 Franken dem Innovationsfonds zu spenden und 985'363.58 Franken auf die neue Rechnung vorzutragen.
      • beschlossen für das Geschäftsjahr 2017, eine Dividende von 1,25 Prozent auf dem Nominalwert der ABS-Aktie auszuschütten.
      • entlasteten den Verwaltungsrat.
      • wählten Benjamin Zemann für eine Amtsdauer von drei Jahren in den Verwaltungsrat.
      • genehmigten eine Kapitalerhöhung im Wert von CHF 54'567'300.
      • stimmten zu, in den Statuten den Geschäftsbereich der ABS auf das Ausland auszuweiten.
      • genehmigten sieben Statutenänderungen, die wegen neuen regulatorischen Anforderungen nötig geworden waren.

      Die Zahlen der ABS zum Geschäftsjahr 2017 finden Sie in moneta 1/18 auf den «Seiten der ABS» sowie im Geschäftsbericht.

      Ordentliche Generalversammlung 2017 

      Freitag, 28. April 2017, Aarau

      Die wichtigsten Beschlüsse:

      Die 26. Generalversammlung der ABS

      • genehmigte den Jahresbericht des Verwaltungsrates.
      • nahm den Bericht der Ethikkontrollstelle zur Kenntnis.
      • genehmigte die Jahresrechnung 2016 und den Revisionsbericht.
      • beschloss, 1,6 Millionen Franken aus dem Bilanzgewinn den allgemeinen gesetzlichen Reserven zuzuweisen, 100'000 Franken dem Innovationsfonds zu spenden und 936'434 Franken auf die neue Rechnung vorzutragen.
      • beschloss für das Geschäftsjahr 2016, eine Dividende von 1,525 Prozent auf dem Nominalwert der ABS-Aktie auszuschütten.
      • entlastete den Verwaltungsrat.
      • wählte für eine Amtsdauer von drei Jahren Christina Aus der Au Heymann (bisher), Braida Gregis (neu) und Gerhard Andrey (neu) als Mitglieder des Verwaltungsrats.
      • wählte als neue Ethikkontrollstelle Dr. Dorothea Baur für eine Amtsdauer von 3 Jahren.

      Ordentliche Generalversammlung 2016

      29. April 2016, Lausanne

      Die wichtigsten Beschlüsse

      Die 25. Generalversammlung der ABS

      • genehmigte den Jahresbericht des Verwaltungsrates.
      • nahm den Bericht der Ethikkontrollstelle zur Kenntnis.
      • genehmigte die Jahresrechnung 2015 und den Revisionsbericht.
      • beschloss, 1,3 Millionen Franken aus dem Bilanzgewinn den allgemeinen gesetzlichen Reserven zuzuweisen, 250'000 Franken dem Innovationsfonds zu spenden und 827'777 Franken auf die neue Rechnung vorzutragen.
      • beschloss für das Geschäftsjahr 2015, eine Dividende von 1,45 Prozent auf dem Nominalwert der ABS-Aktie auszuschütten.
      • entlastete den Verwaltungsrat.
      • bestätigte Anita Wymann, Albi Wuhrmann, Nicole Bardet, André Günter, Sven Lidén und Tineke Ritzema als Mitglieder des Verwaltungsrats.
      • verabschiedete Eric Nussbaumer, der nach zwölf Jahren im Verwaltungsrat und acht Jahren als dessen Präsident zurücktrat.
      • schaffte neues genehmigtes Kapital in der Höhe von 34,2 Millionen Franken.

      Ordentliche Generalversammlung 2015

      25. April 2015, Zürich

      Die wichtigsten Beschlüsse

      Die 24. Generalversammlung der ABS

      • genehmigte den Jahresbericht des Verwaltungsrates und der Ethikkontrollstelle.
      • genehmigte die Rechnung, den Revisionsbericht und die Gewinnverwendung. 
      • entlastete den Verwaltungsrat.
      • schaffte genehmigtes Kapital in der Höhe von 23 Millionen Franken.
      • bestätigte die Verwaltungsrätin Dana Zumr und den Verwaltungsrat Patrick Schünemann für eine weitere Amtsdauer.
      • verabschiedete François Vuille aus dem Verwaltungsrat, der aus beruflichen Gründen zurücktreten musste.
      Aufzeichnungen

      Ordentliche Generalversammlung 2014

      Samstag, 10. Mai 2014, Aarau

      Die wichtigsten Beschlüsse

      Darüber stimmte die Generalversammlung ab:

      • Sie genehmigte den Jahresbericht des Verwaltungsrates und der Ethikkontrollstelle.
      • Sie genehmigte die Rechnung, den Revisionsbericht und die Gewinnverwendung.
      • Sie entlastete den Verwaltungsrat.
      • Sie verlängerte das Mandat mit Ulrich Tielemann als Ethikkontrollstelle um drei Jahre.
      • Sie bestätigte die Verwaltungsrätin Christina Aus der Au für eine weitere Amtsdauer. Veränderungen im Verwaltungsrat gab es keine.
      • Sie genehmigte die Statutenänderung, die es ermöglicht, dass sich ein Aktionär/eine Aktionärin mit bis zu 5 Prozent am Aktienkapital beteiligt (bisher 3 Prozent).
      • Auf Wunsch der Finma wird aus dem bisherigen Geschäftsreglement neu das Organisations- und Geschäftsreglement.