Engagements

Was der Innovationsfonds unterstützt

Belair Solutions AG, Zürich: 50'000 Franken

Die bisherigen Wege, störende Gerüche in WC-Räumen zu beseitigen, sind höchst ineffizient. Sprays überdecken die Gase lediglich mehrheitlich und lösen mitunter Allergien aus. Herkömmliche Innenraumentlüftungen benötigen viel Energie. Bei der Fensterlüftung wird in der kalten Jahreszeit viel Heizenergie vernichtet.

Mit Belair wird das Geruchsproblem an Ort und Stelle gelöst: Die im WC-Ring integrierte Entlüftung saugt die unangenehmen Gase ab und filtert sie direkt aus der Luft heraus. Belair greift dazu unter anderem auf die bewährte Technik der Aktivkohlefilterung zurück. Übrig bleibt vollständig geruchfreie Atemluft im WC-Raum, sodass eine Entlüftung überflüssig wird. Es werden keine unnatürlichen Duftstoffe freigesetzt.

Durch diesen Effekt stellt das Produkt Belair 3000 eine sogenannt «disruptive Technologie» dar. Die Einsparungen im Bereich Haustechnik betragen ein Mehrfaches des Produktkaufpreises. Darüber hinaus amortisiert sich das Produkt allein durch die Energieeinsparung innert zwei bis drei Jahren.

www.belairswiss.ch

 

zurück