Basisdokumente

BESTANDTEIL JEDES VERTRAGS MIT DER ABS

Wer bei uns ein Konto eröffnet oder einen Kredit beansprucht, geht mit uns eine vertragliche Vereinbarung ein. Fester Bestandteil sind dabei immer die «Allgemeinen Geschäftsbedingungen» und bei Depoteröffnung das «Depotreglement».

Die Dokumente halten Punkte fest, die nicht bei jedem Geschäft einzeln ausgehandelt werden. Dazu gehören die üblichen Bestimmungen zu gegenseitiger Informationspflicht, Haftung im Schadensfall, Vorgehen bei Anpassung von Zinsen und Gebühren, Fristen bei Beschwerden oder die Kündigungsbedingungen.

    • Aktuell:
      Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der ABS

      Per 1. März 2021 ändern sich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der ABS. Der Grund dafür ist, dass nationale und internationale Bestimmungen zur Bekämpfung von Geldwäscherei und Terrorismus immer umfangreicher werden. Es reicht heute nicht mehr in jedem Fall aus, dass die jeweilige Bank (oder ein anderer Finanzintermediär) den gesetzlichen und regulatorischen Verpflichtungen nachkommt. Immer öfter wird darüber hinaus verlangt, dass Finanzintermediäre und andere Unternehmen bei manchen Transaktionen zusätzliche Informationen einholen.

      Um diesen neuen Bestimmungen nachkommen zu können, passen wir unsere AGB an. Alle Kundinnen und Kunden der ABS werden zu Beginn des Jahres 2021 über die Details der Änderungen per Post informiert. 

      Unten finden Sie die bisherigen und die neuen AGB als PDF-Download.

       

      Übersicht über die wichtigsten Anpassungen per 1. März 2021

      • Art. 1 Verfügungsberechtigung

        Neu ist, dass wir explizit festhalten, dass wir nach dem Ableben des Vollmachtgebers resp. der Vollmachtgeberin berechtigt sind, Abklärungen zu treffen und Unterlagen (z. B. Erbenbescheinigung) einzufordern.

      • Art. 4 Bankkundengeheimnis und Datenschutz

        Neuer Artikel zum Bankkundengeheimnis, der regelt, in welchen Fällen welche Daten an Dritte weitergegeben werden können. Nationale als auch internationale Bestimmungen werden aufgrund der Geldwäscherei- und Terrorismusbekämpfung immer umfangreicher. Diese nehmen auch die ABS in klar definierten Fällen in Pflicht, Informationen über Transaktionen und Dienstleistungen und Kundendaten zugänglich zu machen.

      • Art. 5 Mitteilungen

        Neu ist eine Frist von 30 Tagen, in denen Sie uns schriftlich Widerspruch gegen unsere Mitteilungen senden können. Ansonsten gelten sie als genehmigt.

      • Art. 8 Ausführung von Aufträgen

        Wenn Sie verschiedene Zahlungsaufträge gleichzeitig einsenden, aber auf Ihrem Konto zu wenig Guthaben vorhanden ist, sind wir berechtigt, zu bestimmen, welche Aufträge wir ganz oder teilweise ausführen. Irrtümliche oder fehlerhafte Ausführungen dürfen wir korrigieren.

      • Art. 11 Fremdwährungskonten

        Neu halten wir explizit fest, dass Sie die Risiken für die Rückweisung einer Fremdwährungstransaktion, z. B. bei Länderrestriktionen im Zahlungsverkehr oder bei Kursrisiken tragen. 

      • Art. 14 Konditionen

        Neue Gebühren oder Preise resp. Gebühren- oder Preisänderungen gelten neu nach einer Frist von 30 Tagen als genehmigt, wenn Sie nicht vorher unsere Dienstleistung kündigen.

      • Art. 15 Wechsel, Checks und andere Papiere

        Der bisherigen Artikel 15 wurde ersatzlos gestrichen, weil wir keine Checks und Wechsel mehr einlösen.

      • Art. 18 Kündigung der Geschäftsbeziehungen

        Die ABS kann eine so genannte Nichtkündigungskommission verlangen, falls die Rückzugslimiten bei Ihrer Kündigung überschritten werden.

      • Art. 21 Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

        Wir dürfen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) jederzeit anpassen. Diese Änderungen werden Ihnen auf dem Korrespondenzweg, durch Veröffentlichung in unserem Publikationsorgan oder auf andere geeignete Weise (z. B. Internet) bekannt gegeben. AGB gelten als genehmigt, wenn Sie nicht innert Monatsfrist Ihr Vertragsverhältnis mit uns kündigen. Die vorliegende Version der AGB ersetzt sämtliche bisherigen Versionen.

        Neu kommt diese Regelung hinzu: In gleicher Weise können wir auch weitere Vereinbarungen mit Ihnen ändern, sofern in diesen nichts anderes vorgesehen ist.

      Downloads

      Allgemeine Geschäftsbedingungen bis 1. März 2021 (PDF)
      Allgemeine Geschäftsbedingungen ab 1. März 2021 (PDF)

    • Aktuell: neues Depotreglement 

      Das neue Depotreglement ist ab 1. März 2021 gültig und ersetzt alle bisherigen Versionen.

      Alle Kundinnen und Kunden, die bei der ABS ein Depot haben, werden zu Beginn des Jahres 2021 über die Details der Änderungen per Post informiert.

      Unten finden Sie das bisherige und das neue Depotreglement als PDF-Download.

       

      Übersicht über die wichtigsten Anpassungen per 1. März 2021

      • Art. 3 Depotführung

        Neu werden Pflichten der Kundschaft gegenüber Gesellschaften aufgeführt.

        Sie sind für die Erfüllung Ihrer allfälligen Melde- und Anzeigepflichten gegenüber Gesellschaften, Handelsplätzen, Behörden oder anderen Marktteilnehmern (insbesondere Offenlegung von Beteiligungen, Unterbreitung eines Übernahmeangebots) verantwortlich. Dies gilt selbst dann, wenn Depotwerte bei der Depotstelle nicht auf Ihren Namen eingetragen sind. Wir sind nicht verpflichtet, Sie auf diese Pflichten hinzuweisen.

      • Art. 5 Verzicht auf Weiterleitung von Informationen

        Dieser neue Artikel wird im Zuge der neuen EU-Aktionärsrichtlinie eingeführt. Alle direkt betroffenen Depotkundinnen und -Kunden erhalten eine ausführliche Erklärung zu dieser neuen Richtlinie.

        Sie nehmen zur Kenntnis und erklären sich damit einverstanden, auf das Recht zu verzichten, Informationen, die im Zusammenhang mit der Ausübung Ihrer Aktionärsrechte relevant sind, von uns zu erhalten. Sie entbinden uns entsprechend von den uns auferlegten Verpflichtungen. Vorbehalten bleiben zwingende gesetzliche Bestimmungen. Sie können diesen Verzicht jederzeit schriftlich bei uns widerrufen.

      • Art. 7 Verwaltung

        Neu wird explizit die Berechtigung, aussergewöhnliche Abgaben belasten zu dürfen aufgeführt. Zum Beispiel im Fall einer Finanztransaktionssteuer.

        Wir sind berechtigt, Ihr Konto für Verwaltungshandlungen, aussergewöhnliche Bemühungen und Auslagen, Steuern, Abgaben sowie die Gebühren auswärtiger Verwahrungsstellen separat zu belasten resp. gutzuschreiben. Entsprechende anfallende Kosten gehen zu Ihren Lasten.

      • Art. 9 Execution Only

        Dieser Artikel ist neu, weil das Finanzdienstleistungsgesetz FIDLEG eingeführt wurde.

        In sämtlichen Fällen, in denen Sie keine separate schriftliche Vereinbarung für eine Finanzdienstleistung unterschieben haben, führen wir Ihr Depot als Execution Only-Depot. Bei Execution Only-Depots übernehmen wir die reine Annahme und Übermittlung von Aufträgen, die ABS-Aktien zum Gegenstand haben. Sofern Sie schriftlich nicht explizit etwas anderes mitgeteilt haben, werden Sie als Privatkunde im Sinne des Bundesgesetzes über Finanzdienstleistungen (FIDLEG) eingestuft. Sie sind sich bewusst und damit einverstanden, dass die von Ihnen übermittelten Aufträge für den Kauf und Verkauf von ABS-Aktien über das Execution Only-Portfolio ohne Anlageberatung, Vermögensverwaltung sowie Warn- oder Aufklärungspflichten unsererseits tätigen. Sie übernehmen die volle Verantwortung für Ihre Anlageentscheide und das daraus ergehende Risiko.

        ...

      • Art. 11 Änderungen Depotreglement

        Nach einer Frist von 30 Tagen ohne schriftlichen Widerspruch gelten Änderungen des Depotreglements als genehmigt.

        Wir behalten uns die jederzeitige Änderung dieses Depotreglements vor. Solche Änderungen werden Ihnen entweder auf dem Postweg, auf unserer Internetseite oder auf andere geeignete Weise bekannt gegeben. Ohne Ihren schriftlichen Widerspruch innerhalb von 30 Tagen gelten sie als genehmigt. Mit Bekanntgabe der Änderung steht es Ihnen frei, die von der Änderung betroffenen Dienstleistungen schriftlich zu kündigen.

      Downloads

      Depotreglement bis 1. März 2021 (PDF)
      Depotreglement ab 1. März 2021 (PDF)

    • Mit dieser Broschüre informieren wir Sie über die Alternative Bank Schweiz AG (ABS), unsere Kundensegmentierung, unsere angebotenen Finanzdienstleistungen und die damit verbundenen Risiken, den Umgang mit Interessenkonflikten sowie die Einleitung eines Vermittlungsverfahrens vor der Ombudsstelle.

      Über die Kosten und Gebühren der angebotenen Finanzdienstleistungen informieren wir mit unserem jeweils aktuellen Gebührentarif.

      Informationen über die allgemein mit den Finanzinstrumenten verbundenen Risiken entnehmen Sie bitte der Broschüre «Risiken im Handel mit Finanzinstrumenten» der Schweizerischen Bankiervereinigung. 

      Die vorliegende Broschüre erfüllt die Informationspflichten gemäss dem Finanzdienstleistungsgesetz und soll Ihnen einen Überblick über das Anlagegeschäft der ABS verschaffen. Sollten Sie weitere Informationen wünschen, stehen Ihnen unsere Kundenberaterinnen und -berater gern für persönliches Gespräch zur Verfügung.