ABS-Anlagefonds

Mit vielen mehr bewirken

Fonds zeichnen

  • Ergänzen Sie Ihr Sparkonto oder Ihr Portfolio mit dem ersten ABS-eigenen Anlagefonds. Wie unsere gesamte Geschäftstätigkeit beruht der «ABS Living Values – Balanced Fund» auf unserem umfassenden Nachhaltigkeitsverständnis mit strengen Ausschluss- und Förderkriterien.

    Ihre VORTEILE

    • Ethisch verantwortungsvolles Handeln und Nachhaltigkeit sind Ihnen wichtig? Mit dem ABS-Anlagefonds erhalten Sie eine Anlagemöglichkeit, die zu Ihren Grundwerten passt. Der Fonds geht weiter als andere Nachhaltigkeitsfonds, da die ABS strengere Ausschlusskriterien anwendet.
    • Schon mit kleinem Vermögen können Sie viel bewirken. 
    • Dank täglicher Rückgabemöglichkeit ist Ihr Kapital jederzeit verfügbar.
    • Sie wissen Bescheid, dank transparenter Berichterstattung und fairen Gebühren.

    dER fONDS...

    • enthält garantiert nur Titel aus dem ABS-Anlageuniversum und keine Titel, die die Ausschlusskriterien der ABS verletzen.
    • verfolgt einen langfristigen Investitionsstil und betreibt keine kurzfristige Gewinnmaximierung.
    • bietet Zugang zu kleinen und mittelgrossen, börsenkotierten Unternehmen und beteiligt sich nach Möglichkeit an Erst- und Neuemissionen. 
    • investiert vorwiegend in Unternehmen mit einem besonders nachhaltigen Kerngeschäft.
    • investiert ausschliesslich in Länder, in denen keine Menschenrechte verletzt werden und die mehrheitlich das Pariser Klimaabkommen ratifiziert haben.
    • erfüllt das 2-Grad-Klimaziel des Pariser Klimaschutzabkommens.

    Konditionen

    • Die jährlichen Gesamtkosten für den Fonds (TER) betragen 1,5 % des investierten Vermögens. Ab einer Anlagesumme von 250'000 Franken betragen die jährlichen TER 1,2%. Die Verwahrung der Fondsanteile im ABS-Depot kostet zusätzlich 0,4 % pro Jahr. Zudem brauchen Sie ein Verbindungskonto. 
    • Ausgabe- und Rücknahmekommissionen entfallen.
    • Der Fonds eignet sich für einen Anlagehorizont von 3 bis 8 Jahren.
    • Wir empfehlen eine Investition in den ABS-Anlagefonds ab 10'000 CHF.
    • Sie können den Fonds auch über Ihr Depot bei einer anderen Bank erwerben. Dabei fallen zusätzliche Kosten an.
    • Der Fonds ist ausschliesslich für den Vertrieb in der Schweiz zugelassen, d.h. Sie müssen Ihr Steuerdomizil in der Schweiz haben. Der Erwerb von Fondsanteilen durch US-Personen ist nicht möglich.
  • Der ABS-Anlagefonds folgt der Nachhaltigkeitspolitik der Alternativen Bank Schweiz:  

    Bewährte Werte

    Der Fonds steht für eine konsequente Umsetzung sozialer und ökologischer Wertvorstellungen. Grundlage für das Handeln bildet das Geschäftsmodell der ABS mit seinen ethischen Grundsätzen für das Anlage- und Kreditgeschäft. Die Umsetzung wird gewährleistet durch unser internes Nachhaltigkeitsteam und den externen «Rat nachhaltige Anlagen».

    Zukunftsweisend

    Unser Anspruch ist es, weiter zu gehen als herkömmliche Anlagefonds mit dem Label «nachhaltig». Der ABS-Anlagefonds investiert deshalb nicht einfach in die besten einer, möglicherweise an sich schlechten, Branche. Im Vordergrund stehen Unternehmen, die helfen bestehende Umwelt- und Sozialproblematiken zu lindern, und nicht nur keinen Schaden anzurichten.  

    Garantiert nicht!

    Rund zwei Drittel der Unternehmen und Länder in einem herkömmlichen Anlageuniversum tragen  zu Umwelt- und Sozialproblematiken bei. Wir schliessen diese aus. Dabei greifen wir auf unser bewährtes, striktes Set an Ausschlusskriterien zurück. Arbeits- und Menschenrechtsverletzungen, Fossile und nukleare Energieträger, Pestizide und Chlorchemie, Waffen jeglicher Art, Zusammenarbeit mit repressiven Staaten, Genmanipulationen an Menschen, Tieren und Pflanzen, oder der Raubbau an der Natur haben in unserem Portfolio nichts zu suchen. Wir gehen weiter als andere.  

    Engagiert für den Wandel

    Ab dem Jahr 2020 führen wir einen aktiven Dialog mit Unternehmen, die unsere Anforderungen noch nicht erfüllen. Wir wollen unsere Werte einfordern. 

    Der Realwirtschaft verpflichtet

    Mit der Finanz- die Realwirtschaft fördern, das ist unser Ziel. Wir suchen Möglichkeiten, kleine und mittelgrosse kotierte Unternehmen bezüglich ihrer Finanzierung zu unterstützen. Im Rahmen der Anlagepolitik investieren wir in Instrumente mit direkter positiver und ökologischer Wirkung wie z.B. Klimaanleihen.  

    Transparent

    Transparenz ist uns wichtig. Zur erreichten Nachhaltigkeitsleitung des Fonds legen wir in unserem Faktenblatt und im Monatsbericht Rechenschaft ab (ab Mitte Mai 2019). Wir publizieren regelmässig auf unserer Webseite, in welche Titel der Fonds investiert.   

  • Ein Anlagefonds bündelt das investierte Geld von vielen einzelnen Anlegerinnen und Anlegern. Das Geld wird von einem professionellen Fondsverwalter in ein Portfolio von verschiedenen Wertpapieren wie Aktien und Obligationen angelegt. Anstatt in einen einzelnen Titel zu investieren, verringert die breite Streuung im Fonds das Risiko für die Anlegerinnen und Anleger. Im Vergleich zu einem Sparkonto, das im aktuellen Zinsumfeld keine Rendite abwirft, bietet ein Fonds über einen längeren Zeitraum bessere Aussichten. Beim ABS-Fonds ist besonders, dass er die Nachhaltigkeit an die erste Stelle setzt und trotzdem ein ausgewogenes Verhältnis von Risiko und Rendite anstrebt.

    Das sollten Sie beachten

     

    • Die Anlagedauer beträgt im Idealfall 5 Jahre oder mehr. Als Reserve für Unvorhergesehenes sollten Sie drei bis sechs Monatslöhne auf dem Konto halten.
    • Wir empfehlen eine Investition in den ABS-Anlagefonds ab 10'000 Franken.
    • Der Fonds investiert in Wertschriften an der Börse, Sie müssen mit mittleren Kursschwankungen umgehen können.
    • Es entstehen Kosten: Die jährlichen Gesamtkosten für den Fonds (TER) betragen 1,5 %. Ab einer Anlagesumme von 250'000 Franken betragen die jährlichen Gesamtkosten für den Fonds (TER) 1,2% des investierten Vermögens. Die ABS erhebt eine Gebühr von 0,4 % auf Ihrem Fondsanteil im ABS-Depot. Eine Minimalgebühr entfällt. 
    • Studieren Sie die rechtlich vorgeschriebenen Dokumente wie die «Wesentlichen Informationen für Anlegerinnen und Anleger».
    • Der Fonds ist ausschliesslich für den Vertrieb in der Schweiz zugelassen, d.h. Sie müssen Ihr Steuerdomizil in der Schweiz haben. Der Erwerb von Fondsanteilen durch US-Personen ist nicht möglich.

    Sie sind unsicher, ob der Anlagefonds zu Ihnen passt? Lassen Sie sich von uns beraten.  

     

     

     

    • Allgemeines zum ABS-Anlagefonds

      • Wie unterscheidet sich der ABS-Anlagefonds von anderen Nachhaltigkeits-Fonds?

        Der ABS-Anlagefonds geht weiter als andere Nachhaltigkeits-Fonds, da die ABS strengere Ausschlusskriterien anwendet. Wir beurteilen Titel nicht nach dem so genannten «best-in-class-Ansatz», der sich damit begnügt, die «besten» Unternehmen aus allen – auch problematischen – Branchen zu definieren. Die ABS beurteilt Unternehmen nach deren positiven und negativen Wirkungen auf Mensch und Umwelt. Dazu wenden wir rund 200 Kriterien an.

        Weitere Informationen zur Nachhaltigkeitspolitik des ABS-Anlagefonds 

      • Welches Anlageziel verfolgt die ABS mit dem Anlagefonds?

        Das Anlageziel besteht darin, das Rendite-Nachhaltigkeits-Verhältnis so zu optimieren, dass bei der grösstmöglichen Nachhaltigkeit die grösstmögliche Rendite zu einem möglichst tiefen Risiko erreicht werden kann. 

      • In welche Titel und Anlageklassen investiert der Fonds?

        • Aktien Schweiz und International
        • Anleihen und andere Obligationen in CHF und Fremdwährungen
      • Welche Mindestanforderungen gelten für den Fonds?

        Der ABS-Anlagefonds tätigt

        • zu mindestens 30% Anlagen auf eine frei konvertierbare Währung lautende Obligationen, Wandelobligationen, Wandelnotes, Optionsanleihen und Notes sowie andere fest oder variabel verzinsliche Forderungswertpapiere und –wertrechte von privaten und öffentlich-rechtlichen Schuldnern weltweit, welche den Nachhaltigkeitskriterien der ABS genügen.
        • zu höchstens 60% Anlagen in Beteiligungswertpapiere und -rechte (Aktien, Genussscheine, Partizipationsscheine und ähnliches) von Unternehmen weltweit, welche den Nachhaltigkeitskriterien der ABS genügen. 
        • zu höchstens 50% Anlagen auf eine frei konvertierbare Währung lautende Geldmarktinstrumente von in- und ausländischen Emittenten oder Guthaben auf Sicht und Zeit.

        Weitere Informationen enthält der Fondsvertrag.
        Hinsichtlich Nachhaltigkeit soll der ABS-Anlagefonds gemäss ABS-Methodik ein überdurchschnittliches Rating einhalten.

      Verwaltung und Leitung des Fonds

      • Wer leitet und verwaltet den ABS-Anlagefonds?

        Der ABS-Anlagefonds ist ein vertraglicher Umbrella-Fonds schweizerischen Rechts der Art «Effektenfonds». Die PMG Fonds Management AG leitet den Fonds. Sie hat die Verwaltung, d.h. das Investmentmanagement, an die ABS delegiert. Die ABS entscheidet, in welche Anlagetitel der Fonds investieren darf.  

      • Warum leitet die ABS den Fonds nicht selbst?

        Als Fondsleitung benötigt man eine Bewilligung der FINMA, über die die ABS nicht verfügt.

      • Welche Prinzipien verfolgt die Fondsleitung (PMG) in Bezug auf Nachhaltigkeit?

        PMG verfügt über keine Nachhaltigkeitspolitik. Es handelt sich um ein inhabergeführtes, unabhängiges KMU mit rund 30 Angestellten. PMG wurde einer sorgfältigen Prüfung unterzogen und aus einer grösseren Anzahl Fondsanbieter ausgewählt. Die Nachhaltigkeit war eines der Beurteilungskriterien.

        PMG verwaltet derzeit vier Nachhaltigkeitsfonds:

        • Globalance Global Infrastructure Fund
        • Cancer Charity Support Fund mit Schweizer Krebsliga
        • 2 BVV2-Nachhaltigkeitsfonds
      • Wird der Fonds aktiv oder passiv verwaltet?

        Der ABS-Anlagefonds wird aktiv verwaltet. Bei aktiv verwalteten Fonds wird die Fonds-Zusammensetzung nach bestimmten Kriterien vorgenommen, laufend überprüft und gegebenenfalls verändert. Bei passiven Fonds (Indexfonds) wird die Verwaltung auf ein Minimum reduziert und der Dynamik des Marktes überlassen.  

      • Bei welcher Bank sind die Vermögenswerte deponiert?

        Aus rechtlichen Gründen muss die Verwahrung der Vermögenswerte von deren Verwaltung getrennt werden. Die Vermögenswerte des ABS-Anlagefonds sind deponiert bei:

        RBC Investor Services Bank S.A. 
        Esch-sur-Alzette
        Zweigniederlassung Zürich
        Bleicherweg 7
        CH-8027 Zürich

      Vertrieb des ABS-Anlagefonds

      • Wo kann ich Anteile des Fonds kaufen?

        Anteile des ABS-Anlagefonds können Sie bei jeder Bank in der Schweiz erwerben. Der Fonds ist für die gesamte Schweiz zum Vertrieb zugelassen.

      • Ich bin nicht Kundin oder Kunde der ABS. Kann ich den ABS-Anlagefonds trotzdem kaufen?

        Ja, mit der ISIN-Nummer des Fonds kann die/der persönliche Kundenberater/-in den Fonds via Handelsabteilung der Bank kaufen.

        Die Angaben zum ABS-Anlagefonds lauten:
        ABS Living Values - Balanced Fund, Anteilsklasse - R
        ISIN-Nr.: CH0460045054

      • Wird der Fonds an der Börse gehandelt?

        Nein, der «ABS Living Values – Balanced Fund» wird nicht über die Börse gehandelt. Es handelt sich nicht um einen Exchange Traded Fund (ETF). Es findet eine tägliche Ausgabe und Rücknahme der Fondsanteile statt (forward pricing).

      • Welches sind die rechtlich relevanten Dokumente?

        Die rechtlich relevanten Dokumente sind der Prospekt mit integriertem Fondsvertrag sowie das Key Investor Information Document (KIID). Die Dokumente liegen in Deutsch und Französisch vor. Rechtlich bindend ist jeweils die deutschsprachige Version.

      Anlageuniversum

      • Nach welchen Kriterien definiert die ABS ihr Anlageuniversum?

        1. Anhand von Ausschlusskriterien sortiert die ABS Titel aus, die ihren hohen Ansprüchen nicht genügen.
        2. Titel im ABS-Anlageuniversum werden ausgewogen nach ökologischen, sozial-ethischen und finanziellen Faktoren bewertet.
        3. Für das ABS-Nachhaltigkeitsuniversum berücksichtigt die Bank zusätzlich, welche sozial-ökologische Wirkung das Unternehmen hat, in das investiert wird. Unternehmen werden höher bewertet, wenn sie in einem der neun Förderbereiche der Bank tätig sind oder ihre Prozesse besonders nachhaltig gestalten. Die Bewertung reicht von 0 bis 5 ABS-Vögeln.

        Die ABS wendet rund 200 Kriterien zur Beurteilung ökologischer, sozialer sowie finanzieller Aspekte an. Einen Überblick gibt der Auszug aus den ABS-Kriterien im Anlagegeschäft.

      • Auf welchen Daten- und Informationsquellen beruht die Unternehmensanalyse der ABS?

        Die ABS verwendet Datenquellen von folgenden Anbietern für die finanzielle, ökologische und soziale Unternehmensanalyse: 

      • Wie häufig überprüft die ABS die Bewertung der Titel?

        Finanzkennzahlen überprüfen wir quartalsweise, Umwelt- und Sozialkontroversen wöchentlich. Eine vollständige Aktualisierung nehmen wir alle zwei Jahre vor. 

      • In welchem Umfang und über welche Dauer werden Abweichungen von den Prinzipien toleriert?

        Abweichungen von finanziellen Anforderungen müssen sofort korrigiert werden. Titel, die von der ABS aufgrund der Nachhaltigkeitsanalyse ausgeschlossen werden, müssen analog zur Gesamtbankpolitik innerhalb von zwei Jahren veräussert werden.

      • Wie geht die ABS bei der Bewertung der Titel mit Kontroversen um?

        Kontroversen werden gemäss ABS-Anlagemethodik beurteilt. Bei Bedarf wird der Rat nachhaltige Anlagen zur Konsultation beigezogen. Im Monatsbericht zum Anlagefonds weisen wir jeweils auf aktuelle Kontroversen hin.

      • Berücksichtigt die ABS bei der Bewertung besondere Kriterien in Bezug auf den Klimawandel?

        Ja, die ABS berücksichtigt bei der Bewertung z.B. die Entwicklung der Treibhausgas-Emissionen. Grosses Gewicht haben Produkte und Dienstleistungen, welche dazu beitragen, Treibhaus­gase zu vermeiden oer zu reduzieren. Auch Produkt­­eigenschaften, Produktionsprozesse und -initiativen sowie genutzte Energie­quellen, welche zur Vermei­dung oder Ver­ringerung von Treibhaus­gasen führen, wirken sich positiv auf die Bewertung eines Unternehmens aus.

      • Wie informiert die ABS über das Nachhaltigkeitsmanagement des Fonds?

        Im Monatsbericht führen wir das ABS-Nachhaltigkeitsrating auf den 5 grössten Aktien- und Obligationen-Positionen nach und weisen das Durchschnittsrating des gesamten Fonds pro Monat aus.

      Investitionen

      • Wie läuft der Investitionsprozess ab?

        Der Investitionsprozess durchläuft folgende Stufen:

        • Festlegen der taktischen Strategie durch die Anlagekommission
        • Screening des vom Nachhaltigkeitsteam zur Verfügung gestellten ABS-Anlageuniversums nach für den ABS-Fonds geeigneten Investments.
        • Bei Unsicherheit in Bezug auf die ökologisch-soziale Bewertung: Empfehlung des Beirates im Anlagebereich («Rat nachhaltige Anlagen»)
        • Fundamentalanalyse durch das Asset Management
        • Investitionsentscheid und laufende Überwachung durch das Asset Management
      • Beteiligt sich der Fonds an Wertpapierleihgeschäften?

        Nein, Wertpapierleihgeschäfte sind in der ABS nicht zulässig.

      • Macht der Fonds Gebrauch von Derivaten?

        Ja, Derivate können zu Absicherungszwecken, z.B. bei Währungen, eingesetzt werden.

      • Investiert der Fonds in Investmentfonds?

        Nein, der ABS-Anlagefonds investiert nicht in Investmentfonds.

      Engagement

      • Wie tritt die ABS in den Dialog mit Unternehmen, in die der Fonds investiert?

        Die ABS plant, ab 2020 mit Unternehmen einen Dialog zu führen. Erste Priorität haben dabei Schweizer Unternehmen. Der Grund für die verzögerten Engagement-Aktivitäten ist der Aufbau des Portfolios des ABS-Anlagefonds. Ein Engagement ist erst ab einer minimalen Portfoliogrösse sinnvoll.

      • Veröffentlicht die ABS die Ergebnisse ihrer Stimmrechtsausübungs- und ihres Engagementpolitik?

        Es ist geplant, Stimmergebnisse und Engagement-Aktivitäten zu veröffentlichen. Mit einer ersten Publikation kann frühestens Ende 2020 gerechnet werden.