Aktuelle Meldungen

30.11.2015

Alternative Bank Schweiz unterzeichnet «Paris Pledge To Quit Coal»

Die Alternative Bank Schweiz hat als erste Schweizer Bank das «Paris Pledge To Quit Coal» unterzeichnet. Damit verspricht sie, auch in Zukunft nicht in die Kohleindustrie zu investieren. Mit dem Paris Pledge will die Nichtregierungsorganisation Banktrack die Finanzindustrie verpflichten, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Als erste Schweizer Bank hat die Alternative Bank Schweiz (ABS) das «Paris Pledge to quit Coal» unterzeichnet. Damit verspricht sie öffentlich, weiterhin alles daran zu setzen, nicht in Kohle als Energieträger zu investieren. Das Paris Pledge ist von Banktrack kurz vor der UN-Klimakonferenz in Paris lanciert worden. Mit der Kampagne will die Nichtregierungsorganisation Banken verpflichten, ihren Beitrag zu leisten, um die Klimaerwärmung zu stoppen.

Kohleindustrie produziert viel CO2

Gemäss Banktrack ist die Kohleindustrie für fast die Hälfte des weltweiten CO2-Ausstosses verantwortlich. Um zu verhindern, dass sich das Klima um mehr als die kritischen zwei Grad Celsius erwärmt, mache es daher Sinn in diesem Bereich anzusetzen. Anstatt direkt auf die Unternehmen der Kohleindustrie zu zielen, nimmt Banktrack mit der Paris Pledge die Banken in die Pflicht. Diese tragen mit ihren Investitionen dazu bei, dass Kohle abgebaut und als Energieträger genutzt wird. Daher sollen sie bis zur UN-Klimakonferenz von Paris versprechen, dass sie aus Finanzierungen vom Kohleabbau und Kohlekraftwerken aussteigen und sich der Förderung von erneuerbaren Energien verschreiben. Banken wie die ABS, die schon heute bewusst nicht in Kohle investieren, sind eingeladen, die Kampagne mit dem Versprechen zu unterstützen, auch weiterhin nicht in Kohle zu investieren. Die Kampagne wird von über 130 Organisationen aus der ganzen Welt getragen, unter anderem von Greenpeace, der Erklärung von Bern, Alliance Sud und Actares.

ABS schliesst fossile Energieträger seit Gründung aus

Die ABS fördert seit ihrer Gründung den Ausbau der erneuerbaren Energien. Sämtliche fossilen Energieträger sind von einer Finanzierung ausgeschlossen. Auch im Anlagegeschäft sind die Auswahlkriterien so streng, dass es kein Energieversorger mit fossilen Energieträgern in das Anlageuniversum schafft. Bis jetzt haben neben der ABS acht weitere Banken das Paris Pledge unterzeichnet.

Weitere Informationen

Die Kampagnen-Website: www.dotheparispledge.org