Aktuelle Meldungen

25.01.2017

Das Geissenparadies im Göscheneralptal

Im Göscheneralptal im Kanton Uri, gibt es 1600 Meter über Meer einen Bergbauernhof, 85 Geissen und einen jungen Toggenburger. Christian Näf ist gelernter Landwirt. Er möchte den Bauernbetrieb, den er seit 7 Jahren pachtet, übernehmen, damit er weiterhin nachhaltige Landwirtschaft betreiben und seinen Ziegenkäse produzieren kann. Um die nötigen Gelder zusammenzubringen, sammelt er auf 100-days.net 60'000 Franken. Die ABS unterstützt das Projekt mit 1000 Franken.

Christian war schon als Kind ein kleiner Geissenbub. Gemeinsam mit seiner Familie verbrachte er jeden Sommer auf der Göscheneralp und half dem damaligen Bauern mit den Ziegen. Nach einer Lehre zum eidgenössisch diplomierten Landwirt, hat er seinen Traum wahr gemacht und pachtet seit sieben Jahren den Bergbauernbetrieb. Rund 85 Ziegen, vorwiegend Walliser Schwarzhalsziegen und gemsfarbige Gebirgsziegen, leben im Sommer und Winter im Göscheneralptal.

Mit viel Handarbeit und Herzblut

Die Arbeit im steilen Gelände ist eine Herausforderung. Viel aufwendige Handarbeit wie heuen an Extremlagen, zäunen entlang von Felswänden, sowie tägliche Bergläufe um die Ziegen zum Melken nach Hause zu holen, erfordern viel Ausdauer und Herzblut. Während dem Sommer hat der Betrieb drei Angestellte. Das Team verarbeitet jeden Tag 160 Liter Milch zu Ziegenalpkäse. Ausserdem stellen sie Salsiz und Trockenfleisch, sowie andere Produkte her, welche sie in der Region verkaufen.

Nachhaltige Alpwirtschaft

Mit seiner Arbeit will Christian die Biodiversität und das Kulturerbe auf der Alp rund um den Stausee bewahren. Er arbeitet nachhaltig und extensiv, damit die Natur erhalten bleibt. Trotz der täglichen Arbeit, seiner innovativen Art und guter Subventionslage hat er nicht das nötige Geld um den Betrieb zu kaufen. Das Haus, acht Hektaren Land und zwei Ställe kosten 450'000 Franken.

Die ABS unterstützt das Projekt mit einer Spende von 1000 Franken. Sie boostet 2017 jeden Monat ein besonders ökologisches und soziales Projekt auf der Crowdfunding-Plattform 100-days.net. Durch den Kauf des Hofes kann der junge Bergbauer die Alp nachhaltig und innovativ bewirtschaften.

Weitere Informationen:

Mehr über das Projekt erfahren auf 100-days.net: http://www.100-days.net/de/projekt/geissenparadies/project