Aktuelle Meldungen

03.05.2017

Frischer Wind in den Aufsichtsgremien der Alternativen Bank Schweiz

Am Freitag 28. April 2017 haben die Aktionärinnen und Aktionäre der Alternativen Bank Schweiz AG zwei neue Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt. Ausserdem wurde die Ethikkontrollstelle neu besetzt.

Mit Braida Gregis und Gerhard Andrey wird der Verwaltungsrat durch zwei Mitglieder ergänzt, die sich durch vielseitiges Spezialwissen auszeichnen. Anita Wymann, Präsidentin des Verwaltungsrats freut sich über die Verstärkung: «Wir haben mit der neuen Kollegin und dem neuen Kollegen viel Wissen im Bereich der nachhaltigen Landwirtschaft, sowie der Organisationsentwicklung und der Digitalisierung erhalten. Dies ist eine ideale Ergänzung für den Verwaltungsrat, in dem wir sehr divers aufgestellt sind.»

Für eine Amtszeit von 3 Jahren wurde Dorothea Baur (41) in die Ethikkontrollstelle gewählt. Sie hat Betriebswirtschaft und Internationale Beziehungen studiert und an der Universität St. Gallen über NGO-Business-Partnerschaften promoviert. Dorothea Baur begleitet im Auftrag von Unternehmen und Stiftungen Projekte rund um Corporate Social Responsibility, Nachhaltigkeit in Wertschöpfungsketten und nachhaltige Entwicklung. Die ABS hat als einzige Bank eine Ethikkontrollstelle, welche die Tätigkeit der Bank kritisch reflektiert:  «Meine Aufgabe ist es aufzuzeigen, ob die ABS ihren Grundsätzen treu bleibt im Handeln und ob diese mit den Interessen ihrer Anspruchsgruppen vereinbar sind», erläutert Baur.

Braida Gregis (35) arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften (HAFL) in Zollikofen. Sie leitet dort angewandte Forschungsprojekte. Ihre Schwerpunktthemen sind Milch- und Fleischproduktion, Futterbau und Nachhaltigkeit. Als eidgenössisch diplomierte Landwirtin hilft sie auf einem Bio-Milchviehbetrieb in Unterseen BE mit. Dank ihren Engagements in verschiedenen Organisationen, wie zum Beispiel der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung des Futterbaus AGFF bringt sie ein grosses Netzwerk in den Verwaltungsrat ein. «Mit meinem Wissen, meiner Erfahrung und Vernetzung kann ich mithelfen, den Tätigkeitsbereich der ABS in der nachhaltigen Landwirtschaft weiterzuentwickeln», freut sich Braida Gregis.

Gerhard Andrey (41) ist gelernter Schreiner und Holzbetriebsingenieur HTL. Nach seinem Nachdiplomstudium in Informatik hat er sich zum Scrum Master und Holacracy Experten weitergebildet. Als Mitgründer und Partner der Liip AG setzt er die Methoden agiler Projektumsetzung und firmenweiter Selbstorganisation um. Er ist Vizepräsident der Grünen Partei Schweiz und setzt sich als Vorstandsmitglied von CH Open für Digitale Nachhaltigkeit ein. Der Fribourger meint: «Ich möchte gerne meine Erfahrung als Unternehmer, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung und Organisationsentwicklung einbringen. Was die Bank darstellt ist nicht nur gesellschaftlich notwendig, sondern für mich persönlich auch höchst spannend.»

Wir gratulieren den dreien  und wünschen ihnen alles Gute bei ihrer neuen Tätigkeit in den Aufsichtsgremien der Alternativen Bank Schweiz AG.

Zu den wichtigsten Beschlüssen der GV