Aktuelle Meldungen

17.10.2018

E-Banking - aber sicher!

Wie sich E-Banking-Nutzerinnen und -Nutzer wirksam vor Hackern schützen können, zeigt ein neuer Animationsfilm der Plattform «E-Banking - aber sicher!» (Ebas).

Cyber-Kriminelle gehen mit immer besser gefälschten Mails auf die Jagd nach Passwörtern und vertraulichen Daten. Damit E-Banking-Nutzerinnen und -Nutzer gefährliche Nachrichten in ihrem E-Mail-Postfach besser erkennen können, hat die Plattform «E-Banking – aber sicher!» (Ebas) der Hochschule Luzern im Oktober 2018 eine Informationskampagne gestartet.

Keine Chance für Harald Hacker

Das Herzstück der Kampagne ist der Animationsfilm «Geben Sie Harald Hacker keine Chance!». Der Film kreist um den Cyber-Kriminellen Harald Hacker. Dieser versucht, mittels betrügerischer E-Mails auf das Bankkonto des E-Banking-Nutzers Sebastian Sparmeier zu gelangen. Sparmeier lernt, wie er sich auf einfache und effektive Weise vor Harald Hackers Betrugsversuchen schützen kann. Der Film ist auf Deutsch, Französisch, Englisch oder Italienisch verfügbar. 

Film anschauen

Wer steht hinter Ebas?

Ebas ist eine unabhängige Plattform der Hochschule Luzern, Fachbereich Informatik. Auf der Website www.ebankingabersicher.ch finden Interessierte praxisnahe Informationen zu notwendigen Massnahmen und Verhaltensregeln für eine sichere Anwendung von E-Banking.

Die Hochschule Luzern - Informatik wurde von führenden Schweizer Finanzinstituten mit dem Aufbau dieses Portals beauftragt. Es wird zurzeit von über 70 Finanzinstituten aus der ganzen Schweiz und aus dem Fürstentum Lichtenstein getragen. Auch die ABS ist Partnerin von Ebas.