Aktuelle Meldungen

11.03.2019

Bericht der Ethik-Kontrollstelle 2018:
Die Verpflichtung der ABS zum Gemeinwohl

Die Alternative Bank Schweiz bekennt sich zum Gemeinwohl. Doch was versteht die Bank darunter und wie fliesst dieses Bekenntnis in die Geschäftspraxis ein? Diesen Fragen geht Dr. Dorothea Baur im neu publizierten Bericht der unabhängigen Ethik-Kontrollstelle auf den Grund.

Die ABS positioniert sich als werteorientierte und als soziale Bank. Sie distanziert sich vom rein ökonomischen Ziel der kurzfristigen Gewinnmaximierung. Bereits im ersten Satz ihrer Mission (pdf) bekennt sich die ABS zu «Gemeinwohl, Mensch und Natur und der weltverträglichen Lebensqualität heutiger wie künftiger Generationen».

Dr. Dorothea Baur  analysiert im Bericht der Ethik-Kontrollstelle insbesondere, ob die ABS ein widerspruchsfreies Verständnis von Gemeinwohl hat und wie wirksam die Orientierung am Wert des Gemeinwohls in der Praxis ist: Welches Verständnis vom Gemeinwohl liegt der Mission der ABS zugrunde? Haben die Mitarbeitenden ein einheitliches Verständnis von diesem Wert? Welche Rolle spielt das Gemeinwohl in der Geschäftspraxis der ABS? Neben Analysen rund um diese Leitfragen enthält der Ethikbericht auch Handlungs- und Reflexionsanregungen an die ABS.

Den ganzen Ethikbericht 2018 finden Sie hier (pdf).

Die Ethik-Kontrollstelle

Eine von der Generalversammlung eingesetzte externe Ethik-Kontrollstelle (derzeit Dr. Dorothea Baur) überprüft die interne und die externe Geschäftstätigkeit der ABS auf die Einhaltung der ethischen Grundsätze und legt jährlich einen Prüfungsbericht vor. 

Die Ethik-Kontrollstelle ist unabhängig und frei in der Meinungsäusserung. Der Prüfungsbericht wird im Verwaltungsrat, in der Geschäftsleitung und mit den Mitarbeitenden diskutiert. Der Verwaltungsrat entscheidet, ob und in welcher Weise die Empfehlungen und Erkenntnisse des Prüfungsberichtes in die strategische Unternehmensführung einfliessen. Der Prüfungsbericht der Ethik-Kontrollstelle ist für alle Organe der Bank ein wichtiges Mittel zur ethischen Reflektion der eigenen Tätigkeit.