Aktuelle Meldungen

29.08.2019

Erfolgreicher Halbjahresabschluss

Die Alternativen Bank Schweiz schaut auf eine gute erste Jahreshälfte 2019 zurück.

Das erste Halbjahr der ABS verlief positiv. So stiessen von Januar bis Juni 2019 1092 neue Kundinnen und Kunden zur ABS. Die verwalteten Kundengelder nahmen um 4,3 Millionen Franken auf 1,607 Milliarden Franken zu. Die gesamthaft verwalteten Vermögen stiegen um 7 Prozent auf 2,071 Milliarden Franken an. Die Kundenausleihungen wuchsen in den ersten sechs Monaten um 14,9 Millionen Franken und betrugen Mitte Jahr 1,39 Milliarden Franken. Per Mitte Jahr wies die Bank eine Bilanzsumme von 1,84 Milliarden Franken aus. Das ist eine Zunahme um 2 Prozent.

 

Bei der Mobilisierung neuer Eigenmittel ist die ABS 2019 sehr gut unterwegs: Seit Ende 2018 konnten rund 827 neue Aktionärinnen und Aktionäre gewonnen werden. Damit wird die Bank heute von 7'591 Personen und Institutionen mitgetragen. Per 30. Juni 2019 sind ABS-Aktien in der Höhe von über 5,6 Millionen Franken gezeichnet. Mit einer risikogewichteten Eigenkapitalquote von gut 23 Prozent übertrifft die ABS aktuell die regulatorischen Vorgaben deutlich.

 

Der Nettoerfolg aus dem Zinsgeschäft betrug im ersten halben Jahr 9,9 Millionen Franken, der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft 2,6 Millionen Franken. Der Geschäftsaufwand belief sich auf rund 10,6 Millionen Franken. Das sind gegenüber der Vorjahresperiode 5 Prozent mehr. Unter dem Strich resultiert ein Halbjahresgewinn von rund 2 Millionen Franken. Die ABS erwartet, ihre finanziellen Ziele bis Ende Jahr zu erreichen.

 

Halbjahreszahlen als pdf