Aktuelle Meldungen

03.11.2020

Crowdify-Extraboost: 1'000 Franken für die «Abfülleraj»

Bewusst einkaufen ohne Abfall und Verschwendung: Die ABS unterstützt auf der Crowdfunding-Plattform Crowdify ein Projekt, das in Rapperswil-Jona den ersten Unverpackt-Laden und ein kleines Kaffee eröffnen will.

Foto: Abfülleraj auf Crowdify

Das Konzept von Unverpackt-Läden ist einfach: Kundinnen und Kunden bringen ihre eigenen Gefässe und Behälter mit, befüllen diese vor Ort mit der gewünschten Menge eines Produkts und bezahlen nach Gewicht. So kommen sie ganz ohne Einwegverpackung aus und kaufen nur so viel Lebensmittel ein, wie sie auch benötigen.

Mit dem Ziel, in Rapperswil-Jona einen ebensolchen Unverpackt-Laden zu eröffnen, hat ein fünfköpfiges Gründerinnen-Team das Projekt «Abfülleraj» (die Endung -raj steht für Rapperswil-Jona) ins Leben gerufen. Neben dem Betrieb des Ladens und des Kaffees wollen die Initiantinnen interessierten Kundinnen und Kunden mit Workshops, Vorträgen und Events den Zero-Waste-Alltag näherbringen und aufzeigen, wie man mit wenigen einfachen Schritten den eigenen Konsum bewusster und nachhaltiger gestalten kann.

Nun sammelt das Team auf Crowdify Geld, um den neuen Laden und das Kaffee einrichten und technisch ausstatten zu können. Benötigt werden u. a. Regale, Lebensmittelspender aus Glas, ein Kassensystem mit Waage, Behälter, Tische, Stühle und eine Kaffeemaschine.

Die ABS unterstützt das Projekt «Abfülleraj» mit einem Extraboost von 1'000 Franken. Diesen Betrag vergibt die Bank jeden Monat an ein soziales oder ökologisches Projekt auf Crowdify.

ABS-Förderbereich

Zukunftsweisende Geschäftsmodelle ist einer von neun Förderbereichen der ABS. Die Bank unterstützt innerhalb dieses Förderbereichs unter anderem Initiativen, die ein nachhaltiges Konsumverhalten fördern.

Weitere Informationen zum Projekt